IDpendant

Zwei-Faktor-Authentifizierung (Besitz + Wissen)

Die Karte zum Erfolg - mit Sicherheit

Eine Lösung, die ohne übermäßig viel Aufwand deutlich mehr Sicherheit bringen und diese Zugriffe verhindern würde, heißt 2-Faktor-Authentifizierung, kurz 2FA. Anwenderinnen und Anwender geben dabei in der Regel neben einem Benutzernamen und dem dazugehörigen Kennwort eine Zusatzinformation ein, die eindeutig der entsprechenden Person zugeordnet ist.

Derartige Lösungen setzen für eine erfolgreiche Anmeldung an einem System „Besitz und Wissen” voraus – z. B. den Besitz einer Smartcard in Kombination mit dem Wissen der PIN. Nur wenn beide Faktoren vorhanden sind, kann sich eine Benutzerin bzw. ein Benutzer erfolgreich anmelden.

Solche 2-Faktor-Authentifizierungslösungen, auch 2FA genannt, bestechen durch ein sehr hohes Sicherheitsniveau. Dank besserer Verschlüsselungsverfahren und ausgereifter Software sind digitale Zertifikate einfach zu handhaben.

Ein weiterer Vorteil ist, dass sich die digitalen Zertifikate nicht nur zur Authentifizierung, sondern auch zur Verschlüsselung von E-Mails und zum Signieren von Dokumenten einsetzen lassen.

 

 

 

IDpendant-Suche