IDpendant

IDpendant Security News

Datenverlust und -diebstahl wird immer teurer

www.security-insider.de – 09. Juni 2015

Eine Datenpanne kostet momentan durchschnittlich 3,8 Millionen US-Dollar. Am teuersten sind verlorene und gestohlene Datensätze für Unternehmen, die in den USA oder Deutschland beheimatet sind. Dieses sind zwei Ergebnisse der Studie „2015 Cost of a Data Breach Study“.

Quelle: www.security-insider.de

CYBERCRIME IM ICE: Datendiebstahl - ganz analog

www.golem.de – 09. Juni 2015

Banden stehlen Handys und Laptops von Managern, um die Besitzer oder deren Firmen mit den erbeuteten Daten zu erpressen. Häufig sind sie in deutschen Zügen unterwegs.

Quelle: www.golem.de

Netzwerksicherheit alleine reicht nicht!

www.security-insider.de – 18. Mai 2015

Die Tatsache, dass bei den letzten Datenangriffen waren nicht einmal acht Prozent der kompromittierten Daten verschlüsselt waren, zeigt, dass Verantwortliche eine Strategie entwickeln müssen, bei der Verschlüsselung und Multi-Faktor-Authentifizierung im Vordergrund stehen.

Quelle: www.security-insider.de

Diebe stehlen Laptop von Schumi-Arzt

www.20min.ch – 05. März 2015

Einbrecher haben aus der Praxis von Johannes Peil einen Computer geklaut. Sind darauf Patientendaten von Michael Schumacher gespeichert?

Quelle: www.20min.ch

Encryption Key Management (Kryptografie-Schlüsselverwaltung)

www.searchsecurity.de – 01. März 2015

Sicherheitslecks und Datenverluste schaden dem Ansehen von Unternehmen und verursachen hohe Kosten. Daher schützen Organisationen heute ihre sensiblen Informationen durch Verschlüsselung im Netzwerk, für Sicherungsbänder, Laufwerke oder Arrays.

Quelle: www.searchsecurity.de

Die Albträume der CIOs

www.computerwoche.de – 24. Februar 2015

Im Rahmen einer Studie hat Sungard AS knapp 300 IT-Entscheider in den USA zu den Themenkomplexen befragt, die ihnen Sorgen bereiten. Wir stellen Ihnen die Ergebnisse vor.

Quelle: www.computerwoche.de

Keylogger: taz stellt Strafanzeige gegen Mitarbeiter

www.heise.de – 23. Februar 2015

Ein Mitarbeiter der Zeitung taz soll andere Redaktionsmitglieder mit einem Keylogger ausspioniert haben. Die Chefredaktion hat nun arbeits- und strafrechtliche Schritte angekündigt.

Quelle: www.heise.de

Hacker nutzen Zulieferer als Einfallstor

www.cio.de – 09. Dezember 2014

Täglich greifen Hacker deutsche Unternehmen an. Einige haben ihre Sicherheitsmaßnahmen deshalb in den vergangenen Jahren erhöht. Doch die eigene Sicherheit liegt nicht mehr allein in den Händen der Unternehmen.

Quelle: www.cio.de

Modernste Technik für eine hohe Datensicherheit

www.egovernment-computing.de – 03. Dezember 2014

In der Zithaklinik der Stadt Luxemburg sind Tradition und Moderne vereint. Im Jahr 1924 von der Kongregation der Tertiär-Karmelitinnen gegründet, setzt das Generalkrankenhaus im Rahmen seines IT Service Management-Projekts auf modernste Technik für eine hohe Datensicherheit.

Quelle: www.www.egovernment-computing.de

Krypto-Schlüssel über das Erdungspotential ausspionierbar

www.heise.de – 18. August 2014

Über Änderungen im Erdungspotential eines Laptops kann man geheime Krypto-Schlüssel auslesen, während diese in Benutzung sind. Das funktioniert sogar, wenn ein Angreifer das Gerät mit bloßer Hand berührt.

Quelle: www.heise.de

IDpendant-Suche